Veterinäramt entdeckt verwahrloste Tiere in Zoofachhandlung

7. Juli 2016

Die “Augsburger Allgemeine“ berichtete jetzt über katastrophale Zustände in einer ‪Zoohandlung‬ in Nördlingen im Kreis Donau-Ries. Besorgte Bürger hätten beobachtet, dass der Inhaber der Zoohandlung über längere Zeit nicht mehr in seinem Geschäft gewesen sei und daraufhin das Nördlinger Tierheim verständigt.

Mitarbeiter des Tierheims und die Polizei verschafften sich Zugang zu den Geschäftsräumen. Im Verkaufsraum sei bei sämtlichen Aquarien und Terrarien der Stecker gezogen gewesen. Im Keller fanden die Behörden zahlreiche verwahrloste Tiere in verschmutzten Käfigen. Teilweise lagen verendete Tiere zwischen den lebenden. Die lebenden Tiere wurden ins Nördlinger Tierheim gebracht. Der Fall wurde dem zuständigen Veterinäramt in Donauwörth übertragen.


Weitere News ( News Archiv )