Vitakraft stärkt digitale und lokale Ausbildung

10. Juni 2020
Vitakraft setzt mit Beginn des neuen Ausbildungsjahres gezielt auf digitale Ausbildungsschwerpunkte.

Vitakraft setzt mit Beginn des neuen Ausbildungsjahres gezielt auf digitale Ausbildungsschwerpunkte.

Vitakraft möchte mit einer neuen und wesentlich digitaleren Ausrichtung seiner Berufsausbildung einen Beitrag zur Fachkräftesicherung der nächsten Jahre leisten.

Neben einer Erhöhung der bestehenden Ausbildungsplätze in den Bereichen Produktion, Technik, Logistik und Verwaltung, setzt der Tiernahrungshersteller mit Beginn des neuen Ausbildungsjahres dabei gezielt auf digitale Ausbildungsschwerpunkte. So wird in 2020 erstmalig die Ausbildung zur „Kauffrau (m/w/d) im E-Commerce“ sowie das duale Studium „Wirtschaftsinformatik“ angeboten.

Ein Novum ist zudem der Studienstandort Achim, den die Leibniz Fachhochschule Hannover jüngst eröffnet hat. Durch kurze Wege und die Standortnähe zu Vitakraft bieten sich optimale Synergien für Ausbildung und Lehre. Wie Vitakraft mitteilt, werden alle Azubis und Studierenden digital so ausgestattet, dass Sie auch in Pandemiezeiten und Prüfungsphasen von überall aus optimal lernen und betreut werden können.

Tags:

Weitere News ( News Archiv )