Wie viel geben Tierhalter für ihre tierischen Mitbewohner aus?

5. November 2019
Die meisten Deutschen zahlen im Schnitt 20 bis 40 Euro monatlich für ihre Tiere. Bild: fotolia.com

Die meisten Deutschen geben im Schnitt 20 bis 40 Euro monatlich für ihre Tiere aus. Bild: fotolia.com

28 Prozent der Haustierbesitzer in Deutschland geben zwischen ca. 20 und 40 Euro im Monat für ihre tierischen Mitbewohner aus. Dies ergab eine aktuelle Forsa-Umfrage im Auftrag des Verbraucher- und Ratgeberportals Sparwelt.de.

Ein Fünftel bezahlt jeweils bis unter 20 Euro (19 %) und zwischen ca. 40 bis 60 Euro (21 %). Jeder zehnte Haustierbesitzer bezahlt monatlich zwischen ca. 60 und 80 Euro (11 %) und 7 Prozent geben im Monat zwischen ca. 80 und 100 Euro aus. Fast jeder zehnte deutsche Tierbesitzer bezahlt mehr als 100 Euro, 4 Prozent sogar mehr als 150 Euro.

Von den Haustierbesitzerinnen geben ein Fünftel (19 %) an, mehr als 80 Euro im Monat auszugeben. Bei den Männern sind es nur 12 Prozent, die diesen Betrag monatlich in ihr Haustier investieren. Zudem achten 22 Prozent der männlichen Haustierbesitzer darauf, möglichst günstiges Futter zu kaufen, jedoch nur 16 Prozent der weiblichen Tierbesitzer.

Ein Faktor, der bei fast der Hälfte aller befragten Tierhalter eine Rolle spielt, sind die Inhaltsstoffe: 44 Prozent der Haustierbesitzer geben an, genauso auf die Qualität der Zutaten zu achten, wie bei den eigenen Lebensmitteln. Jeder Zehnte (11 %) kauft Spezialnahrung für erkrankte Tiere und 7 Prozent kaufen für ihre Tiere vorwiegend Biofutter.

Ein Fünftel (19 %) der befragten Haustierbesitzer gibt an, möglichst günstiges Futter zu kaufen. 7 Prozent legen Wert auf die Bekanntheit der Marke.

42 Prozent der Haustierbesitzer shoppt direkt größere Futtervorräte und jeder Fünfte (21 %) kauft es online – vor allem die Besitzer ab 60 Jahren aufwärts shoppen das Futter laut den Umfrageergebnissen häufig online (24 %).

Forsa hat im Auftrag von Sparwelt.de vom 8. bis 12. Oktober eine Umfrage unter 1.103 Teilnehmern ab 14 Jahren, davon 546 mit mindestens einem Haustier im Haushalt, durchgeführt.

Tags:

Weitere News ( News Archiv )