Zoo & Co. Nicolaus wechselt zu Fressnapf

24. September 2018

Norman Nicolaus wird mit seinen zehn Zoo & Co. Märkten ab Januar 2019 zur Fressnapf-Gruppe wechseln. Der Wechsel ist bis dato der größte Franchise-Partner Zugang in der Geschichte von Fressnapf.

„Wir freuen uns sehr, dass sich Norman Nicolaus für einen Wechsel zu Fressnapf entschieden hat. Er verfügt nicht nur über exzellent geführte und umsatzstarke Märkte mit Top Mitarbeitern. Wir freuen uns auf eine langfristige und für beide Seiten erfolgreiche Partnerschaft“, unterstreicht Jochen Huppert, Senior Vice President Sales Franchise.

Norman Nicolaus bringt insgesamt neun Standorte aus Sachsen-Anhalt und einen Markt aus Sachsen mit in die Fressnapf-Gruppe. Es handelt sich um die Märkte Güsten, Magdeburg (Salbker Chaussee und Olvenstedter Graseweg), Bernburg, Aschersleben, Halberstadt, Delitzsch, Wittenberg, Staßfurt und Bitterfeld-Wolfen. Wie die Fressnapf-Zentrale mitteilt, haben die zehn Standorte zuletzt insgesamt rund 10 Millionen Euro Jahresumsatz erwirtschaftet.

„Mir ist es wichtig, dass ich künftig bei und mit einem professionell aufgestellten Marktführer meine strategischen Wachstumsziele gemeinsam und schlagkräftig umsetzen und die Fachhandels-Expertise im Bereich lebender Tiere mit meinen Marktteams bestmöglich einbringen kann“, sagt Norman Nicolaus. „Auch die Belieferung aus dem Zentrallager und die Strategie der Fressnapf-Marken waren neben spannenden Kunden-Insights durch Payback für mich ein wichtiges Kriterium.“

Nicolaus wird seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit zu Fressnapf bringen und die Märkte sukzessive auf das Fressnapf-Design anpassen. Dies wird im laufenden Betrieb geschehen.


Weitere News ( News Archiv )