Zoobedarf Hitzegrad ist jetzt Marke Hitzegrad

12. Juli 2019
Dem Großhandelsunternehmen Zoobedarf Hitzegrad wurde vom Deutschen Marken- und Patentamt das Markenrecht für seinen Firmennamen erteilt.

Zoobedarf Hitzegrad wurde vom Deutschen Marken- und Patentamt das Markenrecht für seinen Firmennamen erteilt.

Dem Krefelder Fachgroßhandel für Tiernahrung Hitzegrad wurde vom Deutschen Marken- und Patentamt das Markenrecht für seinen Firmennamen erteilt. Das teilt Inhaber Jürgen Hitzegrad mit. Sein Unternehmen trenne sich nun sukzessive von der bisherigen Wort-Bild-Marke „Zoobedarf Hitzegrad – natürlich barfen“.

„Der Schritt wurde jetzt erforderlich, nachdem wir im Markt zunehmend mit unserer Kompetenz und langjährigen Expertise rund ums Barfen gesehen werden. Die Herkunft von Hitzegrad aus der Fleischfütterung von Zootieren und Greifvögeln spielt demgegenüber in der Wahrnehmung durch unsere Kunden eine zunehmend geringere Rolle“, erläutert Jürgen Hitzegrad.

Vielmehr gelte es jetzt und in Zukunft, die Marke Hitzegrad im Wettbewerb des Barf-Futtermittelmarktes für Hunde und Katzen schärfer abzugrenzen und sie dort zugleich deutlicher zu platzieren. Der als Einzelunternehmen firmierende Groß- und Internethändler kündigte an, in seinen Markenaufbau und in seine Markenführung „so wirksam zu investieren, dass der Hitzegrad führende Zoofachhandel diese Marke künftig viel stärker für die Schärfung seiner eigenen Expertise und Positionierung vor Ort nutzen“ könne.

Tags:

Weitere News ( News Archiv )