Zookauf-Systemzentrale zieht positives Fazit nach zweiter digitaler Hausmesse

29. November 2021
Im Rahmen der digitalen Hausmesse wurden zahlreiche Vorträge aus dem digitalen Studio übertragen.

Im Rahmen der Hausmesse wurden zahlreiche Vorträge aus dem digitalen Studio übertragen.

 

Vom 19. bis 28. November fand die zweite Auflage der digitalen Hausmesse der Zookauf-Fachhandelskooperation auf ihrer Plattform Zookauf Inside statt. Mit der Resonanz auf das digitale Messeformat sind die Verantwortlichen der Systemzentrale äußerst zufrieden. „Es ist uns gelungen, die Messepräsenz noch einmal zu optimieren und viele Konzeptpartner*innen auf Zookauf Inside zu holen, um ihnen die Neuheiten für 2022 vorzustellen“, so Zooma-Geschäftsführer und Zookauf-Vertriebsleiter Adin Mulaimovic.

Erneut war das Messeteam sehr zufrieden mit dem Besucherzuspruch und dem erreichten Ordervolumen. Zudem sei es gelungen, die Fachhandelspartner*innen in einer Corona-bedingt erneut angespannten Lage dennoch zu erreichen und gute Voraussetzungen für die Planung des kommenden Jahres zu legen. Schwerpunkte bildeten dabei Produktneuheiten der Hersteller, das neue Zookauf-Werbekonzept sowie flankierende konzeptionelle Leistungen, etwa die Entwicklung der Zookauf-Fachhandelspartner*innen zu Tierfachkompetenzzentren. Anhand des Mustermarktes in Linden konnten die wichtigsten Punkte anschaulich per virtuellem Rundgang durch das Zoofachgeschäft dargestellt und erklärt werden.

Ein besonderes Augenmerk lag auf dem Vortragsprogramm, das aus dem Messe TV-Studio heraus übertragen wurde. Dabei ging es um Fragen der Hunde- und Katzenernährung, gesundheitliche Probleme und dazu passende Lösungen, digitale Innovationen in der Aquaristik oder derzeitige Trends wie CBD-Produkte.

Tags:

Weitere News ( News Archiv )