Zooplus überschreitet die 1-Milliarde-Euro-Marke im ersten Halbjahr

17. August 2021
Dr. Cornelius Patt, CEO von Zooplus: Auf Basis unserer stabilen Wachstumszahlen und des robusten Nachfragebedarfs sind wir sehr zuversichtlich, dass wir das mittlere bis obere Ende unserer Prognose für das Gesamtjahr erreichen werden."

Dr. Cornelius Patt, CEO von Zooplus: Auf Basis unserer stabilen Wachstumszahlen und des robusten Nachfragebedarfs sind wir sehr zuversichtlich, dass wir das mittlere bis obere Ende unserer Prognose für das Gesamtjahr erreichen werden.“

Die Zooplus AG steigerte ihren Umsatz im ersten Halbjahr um 16% auf 1.002,2 Mio. Euro. Die Zahl der aktiven wiederkehrenden Kunden stieg bis zum 30. Juni auf 5,4 Mio., die umsatzbezogene Wiederkaufrate lag bei 98% – und damit drei Prozentpunkte höher als im Vorjahreszeitraum. Mit 42,2 Mio. Euro lag das EBITDA deutlich über Vorjahr und resultiert in einer EBITDA-Marge von 4,2%.

Das Kundenbindungsprogramm Subscribe & Save hat im ersten Halbjahr um 29% zugelegt und trägt inzwischen mit 54% zu den Umsatzerlösen mit aktiven wiederkehrenden Kunden bei. Mit einem Plus von 31% wuchs das Eigenmarkengeschäft weiterhin und trägt mit 17% zum Gesamtumsatz bei. Auch der Anteil der Bestellungen mit mindestens einem Eigenmarkenprodukt lag über dem Vorjahreswert. Der Umsatzbeitrag mit Heimtierzubehör ist allerdings im ersten Halbjahr 2021 auf 13% des Gesamtumsatzes zurückgegangen.

Der Free Cashflow lag bei 66,1 Mio. Euro im Vergleich zu 29,6 Mio. Euro im ersten Halbjahr 2020.

Für das gesamte Geschäftsjahr erwartet Zooplus Umsatzerlöse zwischen 2,04 Mrd. Euro und 2,14 Mrd. Euro und ein EBITDA zwischen 40 Mio. Euro und 80 Mio. Euro, was einer EBITDA-Marge von 2% bis 4% entspricht.

Tags:

Weitere News ( News Archiv )