ZZF-Symposium 2017

25. Oktober 2017
Blick ins Auditorium beim ZZF-Symposium 2017. Rund 120 Personen nahmen teil. Bild: WZF / Andreas Weber

Blick ins Auditorium beim ZZF-Symposium 2017. Rund 120 Personen nahmen teil. Bild: WZF / Andreas Weber

Zu seinem 22. Fachsymposium „Das ist doch `nur´ Hundefutter!? – Hundeernährung heute“ hatte der Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe (ZZF) am 21. und 22. Oktober nach Kassel geladen. Die Veranstaltung fand in Kooperation mit dem Bundesverband der beamteten Tierärzte (BbT) und dem Bundesverband Praktizierender Tierärzte (bpt) statt.

Auf dem zweitägigen Symposium standen Anatomie und Physiologie des Hundes, Möglichkeiten bedarfsgerechter Ernährung, Deklaration und der Markt für Hundefutter auf der Themenliste. In der abschließenden Podiumsdiskussion „Und wie füttert man nun richtig?“, in die auch die rund 120 Teilnehmer einbezogen waren, vertieften die Referenten einzelne Aspekte aus den Vorträgen. Barfen war hierbei ebenso Teil der Diskussion wie die Frage der nötigen Zutatenvielfalt im Futter, Futter für allergische Hunde, die Ernährung von Welpen mit Adultfutter sowie Fütterungsempfehlungen im Zoofachhandel.

Eine ausführliche Berichterstattung über die Veranstaltung bietet die November-Ausgabe des BRANCHEN forum.

Tags:

Weitere News ( News Archiv )