Lutz Wingerath (links) vom Tierschutzverein „Herzensangelegenheit – Menschen für Tiere und Tiere für Menschen“ nimmt die Auszeichnung von Tierschutzbund-Präsident Thomas Schröder entgegen.

Deutscher Tierschutzpreis verliehen

Der Deutsche Tierschutzbund hat Menschen und Projekte mit dem Deutschen Tierschutzpreis geehrt. Bei der feierlichen Gala im Berliner Meistersaal erhielt der Verein „Herzensangelegenheit – Menschen für Tiere und Tiere für Menschen in Not“ aus Grevenbroich die Trophäe für den 1. Platz.

Auf Platz 2 und 3 folgten der Verein „Esel in Not“ aus Engen-Welschingen und der Verein „Achtung für Tiere“ aus Rietberg. Katzenschützerin Marlene Steltner-Lange aus Recklinghausen erhielt den Preis für ihr Lebenswerk. Mars Petcare stiftete mit seinen Marken Whiskas und Pedigree das Preisgeld von insgesamt 7.000 Euro.

In der Sonderkategorie wurden beispielhaft Tierschutzvereine und Tierretter ausgezeichnet, die sich für Tiere aus oder in der Ukraine engagiert haben. Der mit 1.000 Euro dotierte Leserpreis der Zeitschriften Funk Uhr und Super TV ging an Sabine Eck und ihren Tierschutzverein „Die Seelentröster“ aus Altenberga.