Der neue Aufsichtsrat der Egesa-Zookauf: Axel Sperling, Nicolas Falkenberg, Christoph Rosemeyer und Vorsitzender Frank Heerdt (von links).

Egesa-Zookauf vermeldet positive Zahlen im Jubiläumsjahr

Auf der diesjährigen Generalversammlung der Egesa-Zookauf am 28. Oktober in Düsseldorf präsentierte der Vorstand trotz eines herausfordernden Marktumfelds für das zurückliegende Geschäftsjahr erneut sehr gute Zahlen.

Nachdem der Aufsichtsratsvorsitzende Andreas Lambert die Generalversammlung letztmalig in seiner Funktion eröffnete, stellte Egesa-Vorstand Jens Bluhm die aktuellen Zahlen dar. Angefangen mit der Mitglieder- und Partnersituation, die sich mit einem leichten Wachstum gegenüber dem Vorjahr darstellte, über den zentralregulierten Umsatz, der sich gegenüber dem Vorjahr um 4,6 Prozent erhöhte, bis hin zur Gewinnausschüttung. Die Partnerbetriebe erhalten erneut eine Dividende in Höhe von 24 Prozent auf ihre Einlagen sowie neben dem Genossenschaftsbonus noch eine Warenrückvergütung von 0,6 Prozent.

Der Aufsichtsratsvorsitzende Andreas Lambert dankte dem Vorstand und den Mitarbeitern der Geschäftsstelle für die im zurückliegenden Geschäftsjahr geleistete Arbeit, bevor der Vorstand und der Aufsichtsrat einstimmig entlastet wurden. Satzungsbedingt schied Andreas Lambert mit dem Erreichen der Altersgrenze aus dem Aufsichtsrat aus. Zum Abschied erhielt er anstelle eines Geschenks eine Spende in Höhe von 2.500 Euro für die Trierer Tafel, einem lokalen Projekt, das ihm besonders am Herzen liegt.

Zum neuen Aufsichtsratsvorsitzenden wurde einstimmig der Wirtschaftsprüfer und Steuerberater Frank Heerdt aus Langgöns gewählt. Neu in den Aufsichtsrat gewählt wurde der Remscheider Rechtsanwalt Nicolas Falkenberg, Geschäftsführer von Petshop Bottrop.

Abschließend ehrte der Egesa-Vorstand Marion Beinlich, Inhaberin des Zoofachgeschäftes Zooparadies Seupel in Celle, für 25 Jahre Mitgliedschaft in der Genossenschaft. Die nächste Egesa-Generalversammlung findet turnusgemäß am 8. November 2023 in Gießen statt.

ZZF lädt zum Herbstseminar ein